Sanierung Nordschule Jena

Architekturbüro Abendroth, Weimar

  • Umbau und Sanierung Turnhalle mit Sanitärtrakt im Kellergeschoss
  • Fassadensanierung in 2 Sanierungsabschnitten mit zugehörigen Eingangsbereichen (historische Türanlagen, Eingangsvorbauten, rekonstruktion der Naturstein Außentreppenanlagen)
  • Teilumbau des Nordhofes

Die Sanierung des Einzeldenkmals sowie die im Vorhaben enthaltenen Teilrekonstruktionen und Teilumbauten erfolgten nach denkmalpflegerischen Prämissen unter strenger Wahrung der Gebäudecharakteristik. Schwerpunkte bildeten dabei insbesondere die denkmalgerechte Nachfertigung sämtlicher öffnungsschließender Elenmente (Fenster/Türen) mit zeitgemäßen Nutzungs- und Energieanforderungen, die Natursteinrestaurierung der historistischen Fassaden mit kugelbekrönten Jugenstil-Ziergiebeln, die Erneuerung des Fassadenüberzuges mit einem grobknottigem Außenputz sowie die nutzungstechnische wie gestalterische Aufwertung des Turnhallen-Aula-Traktes mit der Neuerschließung und Reaktivierung einer zwischenzeitlich verbauten Emporenanlage, dem Nachbau einer historischen Holzlamperie als Turnhallen-Prallschutzwand, einer speziellen Screen-Rolloanlage als Sonnenschutzvorrichtung der Segmentbogennische des 10-teiligen Turnhallen-Südfensters, besonderen Prallschutztüren, einem Raumgeflecht aus Glaswand und 4 Schrankboxen, einer als "verlorene Schalung" bewahrten Holz-Emporentreppe, einem "Geheimzugang zum Geräteraum u.a.m. Die Sanitärbereiche sowie ein Ballettsaal mit Spiegelwand im Kellergeschoß des Gebäudewestflügels wurden zeitgemäß ausgebaut bzw. eingerichtet.

Adresse
Dornburger Straße 31
07743 Jena

Planungsbüro
Architekturbüro Abendroth, Weimar

Bauherr
Kommunale Immobilien Jena

Fertigstellung
2006

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 23.10.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Abendroth, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: