Timber Prototype 2019 · Apolda

Universität Stuttgart (Prof. Achim Menges) und DGJ Architektur (Hans Drexler), Frankfurt am Main

Timber Prototype
Ökologisch. Regional. Digital.

Im Rahmen eines Forschungsvorhabens des Bundes (ZukunftBau / BBSR) und in Kooperation mit der IBA Thüringen entstand aus dem Team rund um Prof. Achim Menges und Hans Drexler ein kleiner aber feiner Experimentalbau auf dem Gelände des Eiermannbaus in Apolda. Zielstellung war es das Potential des einfachen und regionalen Baustoffs Holz mit Hilfe modernster digitaler Planungswerkzeuge und Fertigungstechnologien aufzuzeigen. Dabei wurde auf das Prinzip der traditionellen Blockbauweise zurückgegriffen - diese jedoch erheblich weiterentwickelt. Entstanden ist ein ca. 15qm großer Versuchsbau der aus vertikalen und zusätzlich in freier Form angeordneten Holzbalken besteht. Durch die digitale Bearbeitung des Holzes konnte sowohl der Dämmwert des Holzes erheblich verbessert als auch hochpräzise Füge- und Verbindungslösungen realisiert werden.

Das Projekt wurde dankenswerter Weise durch den BBSR, Thüringen Forst, Rettenmeier Holz und Holz von Hier unterstützt. Die Möbel wurden freundlicherweise von Nils Holger Moorman in Zusammenarbeit mit hofmann+löffler zur Verfügung gestellt.

Entwurfsteam:

Institut für Computerbasiertes Entwerfen und Baufertigung
Prof. AA Dipl.(Hons) Achim Menges, Oliver Bucklin, Oliver Krieg, Víctor Rodríguez

Jade Hochschule Oldenburg
Professur, Konstruieren und Energie- und Gebäudetechnik
Hans Drexler, Maria Deilmann, Geronimo Bujny, Anna Bulavintseva

Internationale Bauausstellung Thüringen GmbH
Dr. Martina Doehler-Behzadi, Tobias Haag

Adresse
Auenstraße 11
99510 Apolda

Planungsbüro
Universität Stuttgart (Prof. Achim Menges) und DGJ Architektur (Hans Drexler), Frankfurt am Main

Bauherr
IBA Thüringen

Fertigstellung
Februar 2019

Nutzfläche
15 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 24.05.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Universität Stuttgart (Prof. Achim Menges) und DGJ Architektur (Hans Drexler), Frankfurt am Main auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: