Das physisch und moralisch verschlissene Bauensemble im Herzen Udestedts für`s Gemeindeleben zu revitalisieren, war Zielstellung der Sanierungsmaßnahme, die im Rahmen der "Dorferneuerung" gefördert wurde. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Um- und Ausbauarbeiten bestand in der Herstellung einer nutzungsorientierten Raumkonfiguration unter Einbeziehung aktueller Sicherheitsstandards für die Funktionen: Bürgermeisteramt, Landarztpraxis, Räume für Vereinstätigkeit, sowie ein für öffentliche oder private Veranstaltungen nutzbarer Saal für 450 Personen, mit Schankraum und Bar für zusätzlich 60 Personen, sowie ein Küchen- und WC-Trakt.
Die Neugestaltung orientierte darauf vorhandene Bausubstanz zu rekonstruieren, wo es traditionsgeprägte Werte zu erhalten galt und gleichzeitig durch Modernisierungsmaßnahmen, wie die Montage eines qualifizierten Heizungs- und Lüftungssystems, aber auch durch ein erfrischend neues Farbkonzept die Nutzungsqualität zu steigern.

Adresse
Wilhelm-Pieck-Straße 28
99198 Udestedt

Planungsbüro
Architekturbüro Beate Bergt * Freie Architektin, Erfurt

Bauherr
Gemeinde Udestedt

Fertigstellung
2006

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weiteres Projekt des gleichen Büros

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 09.10.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Beate Bergt * Freie Architektin, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: