Wohnhaus Maier · Effelder-Rauenstein

Architekturbüro [lu:p], Grub am Forst

Ein Altbau aus dem Jahre 1982 wurde durch einen kubischen, holzverkleideten Neubau ergänzt. Er beinhaltet ein Kinderzimmer und ein Büro für die Eltern, kann aber durch ein kleines Bad auch als separate Einheit genutzt werden. Ein Nussbaum wurde bewusst geschützt und der Neubau so am Altbau platziert, dass das Wurzelwerk nicht verletzt wurde. Ein verglaster Windfang ist Bindeglied zwischen Alt und Neu. Durch das Material Glas ist er keinem Baukörper zugeordnet. Der Neubau hebt sich in seiner Gestaltung vom Altbau ab. Beide Baukörper können so bestehen ohne sich zu schwächen. Der zum Altbau verdrehte Neubau öffnet sich zum Garten. Großen Glasschiebetüren können zur Terrasse geöffnet werden. Büro und Kinderzimmer sind durch eine flexible Wand getrennt. Beide Räume können am Tag von Kind und Eltern gemeinsam genutzt werden. Abends kann das Büro abgetrennt werden. Die Lamellenstruktur der Terrasse löst den Baukörper auf, schafft Intimität ohne einzugrenzen und spendet im Sommer Schatten.

Adresse
OT Rabenäußig, Bergeller 9
96528 Effelder-Rauenstein

Planungsbüro
Architekturbüro [lu:p], Grub am Forst

Bauherr
Andreas Maier

Fertigstellung
2008

Preise/Auszeichnungen
Thüringer Holzbaupreis 2011

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 30.11.2011. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro [lu:p], Grub am Forst auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: