Anger 34 und Hirschlachufer 81 · Erfurt

Architekturbüro H. Günther, Erfurt

Die Ende des 19. /Anfang des 20. Jahrhunderts erbauten denkmalgeschützten Gebäude Anger 34 und Hirschlachufer 81 wurden nach umfassender Instandsetzung energetisch saniert.
Es entstanden eine Ladeneinheit über zwei Ebenen und fünf Wohnungen in gehobener Qualität. Bauhistorisch wichtige und erhaltenswerte Bauteile, insbesondere die Sandsteinfassade zum Anger, wurden erhalten und restauriert.
Der ruinöse Zustand des bauhistorisch unbedeutenden Mitteltraktes und dessen unbrauchbare Grundrisse machten einen Abbruch dieses Gebäudeteils unumgänglich.
Durch den Neubau eines modernen Verbindungstraktes entstand ein Anwesen mit ca. 1200 qm Nutzfläche.
Ab dem 2. Obergeschoß beginnt die Wohnnutzung. Die Wohnräume orientieren sich nach innen zur begrünten Dachterrasse. Freisitze und Balkone tragen maßgeblich zur Erhöhung der Wohnqualität bei.
Anliegen der Architekten war es Altes und Neues gestalterisch harmonisch - jedoch klar in der Formensprache getrennt - zu verbinden.

Adresse
Anger 34
99084 Erfurt

Planungsbüro
Architekturbüro H. Günther, Erfurt

Bauherr
Fa. Candor GmbH

Fertigstellung
Dezember 2008

Nutzfläche
1200 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (2)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 30.05.2011. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro H. Günther, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: