Kulturhaus "Zum Bären" Lobeda-Altstadt · Jena

Architekturbüro Hennig, Jena

Das 1914, auf den Fragmenten des im 17. Jh. erbauten Gasthauses mit Ausspanne, neu errichtete Gebäude "Zum Bären" wurde von 2009 bis 2017 grudlegend saniert. Ziel der Sanierung war die Erhaltung der bauzeitlichen Gestaltung der Gebäudehülle von 1914 und der Veranstaltungsräume einschl. Saal von 1924 unter Beachtung der heutigen Anforderungen hinsichtlich Wärmeschutz, Energieeffizienz, Schallschutz und Denkmalpflege sowie der modernen Nutzeranforderungen.

Als letzter Bauabschnitt (2016-2017) wurde der Tanzsaal in der Gestaltung der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts nach bauzeitlichen Vorlagen unter Einbeziehung moderner Gestaltungs- und Lichtelemente abgeschlossen. Die konsequente Umsetzung des historischen Farbkonzeptes, die Verbesserung des Raumklimas durch eine verdeckt angeordnete Lüftungsanlage mit Klimafunktionen und die Aufarbeitung historischer Bauteile und Art Deco Elemente runden die Wirkung des Innenraumes ab. 

 

Adresse
Marktstraße 26
07747 Jena OT Lobeda-Altstadt

Planungsbüro
Architekturbüro Hennig, Jena

Bauherr
Förderverein Bären Lobeda e. V.

Fertigstellung
März 2017

Nutzfläche
1432 m2

Preise/Auszeichnungen
Jenaer Fassadenpreis 2011

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (5)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 29.03.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Hennig, Jena auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: