privater Bauherr | Eichsfeld · Dingelstädt

Waldhelm GmbH, Jena

Die Bauherrin hatte den Wunsch ein altes Haus aus dem Jahr um 1900 zu einem Wohnhaus umzuwidmen. Das Kellergeschoss wurde vermutlich bereits vor 500 Jahren in Natursteinbauweise als Gewölbe gebaut. Das Erdgeschoss wurde in klassischer massiver Tonziegelbauweise in den Jahren nach 1900 mehrfach erweitert und ist regional unter dem Begriff "Kaffeehaus" Stadt bekannt. Alle weiteren aufgehenden Geschosse wurden als Fachwerkbau hergestellt. Das gesamte Gebäude stand im Jahr 2011 seit gut 20 Jahren leer. 
Leider konnten die Fachwerkteile des Gebäudes nicht mehr gerettet werden und somit entschieden wir gemeinsam diese Teile abzutragen. 
In gleicher Tradition haben wir die Geschosse wieder massiv und auch in moderner Holzrahmenbauweise hergestellt und die alten Materialien als Zitat wieder verwendet. Die Steine, als auch alten Holzmaterialien wurden aus der Umgebung organisiert und wieder eingebaut. 

Türen aus einer alten Villa in Pösneck
Balken aus Wanfried
Steine Dünnformat aus Friedrichstal und von einem regionalen Containerdienst

Alle Materialien wurden roh belassen und traditionell verwendet. Die Holzbalken wurden gebürstet und wieder eingebaut. Die Ausfachung erfolgte mittels Lehmsteinen und Lehmfarbe. Die Ziegelsteine wurden von alten Putzresten befreit und neu als Sichtmauerwerk vermörtelt. Im Erdgeschoss konnten trotz der Rohbauarbeiten die Holzfussböden und die Holztreppe erhalten werden.


 

Adresse
Kefferhäuser Str. 22
37351 Dingelstädt OT Dingelstädt

Planungsbüro
Waldhelm GmbH, Jena

Bauherr
privater Bauherr

Fertigstellung
Dezember 2012

Nutzfläche
300 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (7)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 25.01.2013. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Waldhelm GmbH, Jena auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: