Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2009

Sammlung

Der Landschaftsarchitekturpreis zeichnet beispielhafte Projekte und Konzepte auf dem Gebiet der Freiraum- und Landschaftsplanung aus.

4 Projekte

  • Zeitspu(e)ren – Zwei Epochen, zwei Materialien Beeindruckt von der vielschichtigen historischen Entwicklung der Stadt Schmalkalden, welche bis in das Frühmittelalter zurückreicht, werden die ästhetischen Gestaltqualitäten der verschiedenen Entwicklungsperioden mit Mitteln der Stadtbodengestaltung sichtbar gemacht. Nicht das einheitliche Bild einer Epoche steht im Vordergrund, sondern die qualitätsvoll hergestellte Gesamterscheinung einer gewachsenen Stadt und ihrer heterogenen Vergangenheit. Diese …

    Adresse
    Schmalkalden

    Planungsbüro
    terra.nova Landschaftsarchitektur, München

    Bauherr
    Stadt Schmalkalden

  • Preisträger

    Golden Gate, Jena

    Der Volkspark Oberaue („Jena Paradies“) wird in großen Teilen und insbesondere an seinen Eingängen durch Fernwärmeleitungen geprägt. Das Projekt hat zum Ziel, die Rohre nicht mehr als ästhetische Restriktion, sondern als Chance für die Gestaltung des Parks zu nutzen. So schlug der mit dem 1. Preis prämierte Beitrag in einem 2004 durchgeführten Studentenwettbewerb vor, am Neutor ein „Golden Gate“ zu errichten. Dazu soll die Fernwärmetrasse „vergoldet“ und ein gefasster Eingangsplatz ausgebildet werden, …

    Adresse
    Vor dem Neutor
    07743 Jena

    Planungsbüro
    B.A.S. Kopperschmidt + Moczala, Weimar

    Bauherr
    Stadt Jena

    Fertigstellung
    2008

  • Grundidee des Entwurfes ist die Schaffung zweier eigenständiger Parkteile als „Parkduo“, die sowohl durch die Wahl der eingesetzten Materialien als auch durch die formale Prägung einen gemeinsamen Freiraum bilden. Die asymmetrisch trapezförmige Figur des Hirschgartens war in ihrer ursprünglichen räumlichen Dimension wieder herauszustellen. Die historische Gartenanlage wurde durch einen modernen, vielfach bespielbaren Stadtplatz unter Bäumen im Westen ergänzt. Beide Parkteile bilden im Kontext der …

    Adresse
    Erfurt

    Planungsbüro
    ATELIER LOIDL Landschaftsarchitekten und Stadtplaner PartG, Berlin

    Bauherr
    Landeshauptstadt Erfurt

  • Talsperre
    Talsperre, Bild: Heike Roos

    Die Stadt Leinefelde-Worbis will für den südöstlichen Teil ihrer Gemarkung mit der Konzeption „Entwicklung Talsperre Birkungen“ eine Grundlage für die Sicherung, Aufwertung und Entwicklung eines siedlungsnahen Gebietes mit Erholungsfunktion schaffen. Im Einklang mit Aspekten des Naturschutzes soll mittels „Schutz durch Nutzung“ die Attraktivität des Talsperrenbereiches Birkungen entwickelt werden. Die Konzeption und seine Umsetzung leistet einen konkreten Beitrag zur nachhaltigen Stadtentwicklung …

    Adresse
    Leinefelde-Worbis OT Leinefelde

    Planungsbüro
    RoosGrün PLANUNG, Weimar

    Bauherr
    Stadt Leinefelde-Worbis

Unterstützer / Partner

  • CARLISLE® Construction Materials GmbH
  • Gilgen Door Systems AG
  • ERLUS AG
  • Unterstützen Sie den Architekturführer und platzieren Sie Ihr Logo hier.
  • Unterstützen Sie den Architekturführer und platzieren Sie Ihr Logo hier.
  • Unterstützen Sie den Architekturführer und platzieren Sie Ihr Logo hier.

Seite teilen: