Entwicklungskonzept Talsperre · Leinefelde-Worbis

RoosGrün PLANUNG, Weimar

Die Stadt Leinefelde-Worbis will für den südöstlichen Teil ihrer Gemarkung mit der Konzeption „Entwicklung Talsperre Birkungen“ eine Grundlage für die Sicherung, Aufwertung und Entwicklung eines siedlungsnahen Gebietes mit Erholungsfunktion schaffen. Im Einklang mit Aspekten des Naturschutzes soll mittels „Schutz durch Nutzung“ die Attraktivität des Talsperrenbereiches Birkungen entwickelt werden.

Die Konzeption und seine Umsetzung leistet einen konkreten Beitrag zur nachhaltigen Stadtentwicklung und soll Wege zum Umgang mit der „Landschaftsbrache Talsperre“ aufzeigen, die sich bis 2006 im Betriebseigentum des Zementwerkes Deuna befand. Sie soll einen Spagat zwischen Naturschutz und Nutzungs- /Erholungsaspekten schaffen und alle Seiten entsprechend ihrer Wertigkeit berücksichtigen.

Das Erholungsgebiet erfährt zunächst eine modellhafte Systematisierung. Hierbei geht es vorwiegend um geeignete Standorte und eine ausgewogene Verteilung innerhalb des Erholungsgebietes unter Vermeidung von Konflikten der verschiedenen Nutzungsschwerpunkte Erschließung, Naturschutz, Ruhe- und Erholungsbereiche, Erlebnisbereiche, Lehrbereiche und Angeln. Primat hat der uferbegleitende knapp 5,5 km lange Rundwanderweg mit einzigartigen Blickbezügen und besonderen Aufenthalts- und Informationsangeboten. Das Erlebnis Wasser ist besonders intensiv im Bereich der östlichen Staumauer, der südexponierten „Wassertreppe“, dem Beobachtungsturm am Südufer sowie dem neu eingeordneten „Schwimmenden Steg“, der den nördlichen Stauseearm quert und das uferbegleitende Wegeangebot erhöht.

Auf der Basis der im Konzept erarbeiteten Leitziele und Funktionen wurden Prioritäten für die Umsetzung der Einzelmaßnahmen festgelegt. Vorrang hat die sinnvolle Erschließung des Gebietes sowie die Schaffung besonderer Ziele mit erforderlicher Ausstattung. Wichtig für die Umsetzung des „Naherholungsgebietes Talsperre Birkungen“ ist die Einbeziehung der Nutzer, welche die Stadt bei ihrem Vorhaben unterstützen.

Adresse
Leinefelde-Worbis OT Leinefelde

Planungsbüro
RoosGrün PLANUNG, Weimar

Bauherr
gewerblich

Preise/Auszeichnungen
Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2009

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (17)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 02.05.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro RoosGrün PLANUNG, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: