Logo der Architektenkammer Thüringen

Berufschulzentrum Jena - Göschwitz Haus 2 Technikum · Jena

nitschke + kollegen architekten gmbh, Weimar

Projektbeschreibung

Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Jena – Göschwitz
Leitmotiv der städtebaulichen Neukonzeption der Anlage ist das Bild eines von Gebäuden gefassten Campus, eingebettet in die reizvolle Landschaft der Saaleauen.
Durch die komplette Neugestaltung von Haus 2 Technikum entsteht der neue Campusplatz als Mittelpunkt und verbindendes Element der Anlage. Die Haupteingänge aller 4 Schulgebäude orientieren sich zum Platz, wodurch ein attraktiver Aufenthaltsbereich entsteht.
Als erster Abschnitt der Gesamtmaßnahme wurde das Technikum umgebaut. Es nimmt Fachräume für die Ausbildungsberufe im optischen Bereich auf sowie Fachkabinette und Verwaltungsräume. Der lichte Eingangsbereich wird gleichzeitig als kleines Café genutzt, ein Computerkabinett und die Bibliothek komplettieren das Gebäude. Das Erscheinungsbild ist geprägt vom Farbspiel der Putz- und Plattenfassade, die das Gebäude umläuft.
In folgenden Bauabschnitten wird ein weiteres Schulgebäude umgebaut und eine Dreifeldsporthalle errichtet.

Weitere beteiligte Architektur-/ Stadtplanungsbüros:
stock + partner, Freie Landschaftsarchitekten, Jena

Projektdaten

Adresse

OT Göschwitz, Rudolstädter Straße 95
07745 Jena

Planungsbüro

nitschke + kollegen architekten gmbh, Weimar

Bauherr

KIJ Kommunale Immobilien Jena

Fertigstellung

2009

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (8)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 14.03.2011. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro nitschke + kollegen architekten gmbh, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: