Das Freibad in Weida umfasst eine Gesamtfläche von ca. 12.000 qm und verfügt über eine Wasserfläche von 640 qm. Die verschiedenen Funktionsbereiche im Freibad ermöglichen dem Besucher Ruhe und Erholung zu finden, es wurden aber auch sportliche Belange berücksichtigt. Die Wasserlandschaft kann von unterschiedlichen Benutzergruppen genutzt werden und enthält:
- Schwimmerbecken mit 275 qm Wasserfläche, Tiefe 1,80m, mit 4 Bahnen von 25m Länge;
- Freizeitbecken, Wasserfläche 312 qm, Tiefe 0,75m - 1,3 m;
- Kinder-Planschbecken, 50 qm Wasserfläche, Tiefe 0,30-0,40m in einer attraktiven Eltern-Kind Zone.

Die Form des Gebäudes ist zur Beckenanlage geöffnet. Im mittleren Teil befinden sich die wichtigen Funktionen wie Sanitär-,Umkleide-, (auch behindertengerecht), sowie ein Eltern-Kind-Bereich. Diese sind stufenlos erreichbar.

Den rechten Teil bildet der Technikbereich mit den Räumen für die Filteranlage und für die Heizung- und Warmwasserbereitung, sowie notwendige Nebenräume.
Im linken Teil befinden sich Vereinsraum und Cafeteria . Auf dem Flachdach wurden Sonnenkollektoren zur Erwärmung des Wassers untergebracht, ein Teil wurde begrünt.

Das Freizeiterlebnis wird durch Attraktionen gefördert , wie z.B. Wasserrutsche, Strömungskanal sowie Wasserpilz. Im Kinderplanschbecken befindet sich ein Wasserschirm . Für weitere Freizeitgestaltungen sorgen ein Kinderspielplatz, Matschspielplatz und zwei Beach-Volleyballplätze.

Alle Wege und Zugänge zum Gebäude und zur Beckenanlage wurden stufenlos ausgebildet um auch behinderten Menschen ein Badevergnügen zu ermöglichen.

Adresse
Am Sportplatz
07570 Weida

Planungsbüro
Architekturbüro Miroslav Gigov, Weida

Bauherr
gewerblich

Fertigstellung
2002

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (12)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 25.09.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Miroslav Gigov, Weida auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: