Im Ortskern von Krölpa befindet sich das um 1730 von der Familie von Brandenstein errichtete Schloss Krölpa.
Das Schloss liegt inmitten des historischen Parks mit einer fast vollständig erhaltenen Natursteineinfriedung.
Es wird heute vor allem durch die Staatliche Grundschule Krölpa genutzt. Der sanierte und renovierte Barocksaal ist ein beliebter Kulturort der Region.
Beide Funktionen sollen künftig durch den Anbau des neuen Mehrzwecksaales gestärkt werden. Der neue Saal und die neuen Nebenräumlichkeiten werden bereits jetzt durch Schüler und Bevölkerung für eine Vielzahl von Veranstaltungen genutzt.
Städtebaulich war es Ziel, einen modernen Baukörper aus Stahlbeton und Glas so einzufügen, dass nach Abriss der alten Aula, die Schlossachse wieder sichtbar wurde.
Der neue Saal im Park des Schlosses bildet eine Raumkante des Schulhofes bzw. des öffentlichen Platzes. Er definiert den alten Ort neu, berücksichtigt dabei aber die Denkmalwerte von Schloss und Parkmauer.

Adresse
Raniser Straße 17
07387 Krölpa

Planungsbüro
SIGMA PLAN - interdisziplinäre Bauplanung GmbH, Weimar

Bauherr
Gemeinde Krölpa

Fertigstellung
Juni 2012

Nutzfläche
1.955,84 m² m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (13)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 19.05.2013. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro SIGMA PLAN - interdisziplinäre Bauplanung GmbH, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: