Grundschule Rottleberode · Gemeinde Südharz

Bauhütte Volkenroda, Architekt Bernward Paulick, Körner

Erläuterungsbericht zum Entwurf Grundschulerweiterung in Rottleberode

Ein bildungsvisionärer, mutiger Bauherr startet mit einem Wettbewerb, um mit maximaler Kreativität die vorhandene Grundschule zu einem Ort des Lernens durch Sehen und Erleben zu verwandeln.
Die Antwort des Architekten ist ebenso einfach wie engagiert : Jeder einzelne Klassenraum wird als „einzelner“ Raum, als erlebbarer, da ablesbares Volumen mit einem eigenen Charakter, aber als Teil eines Ganzen an einem großzügigen zum vorhandenen Park verglasten Pausenhof aneinandergereiht.
Der rechte Winkel an diesem Bauteil wird nicht aus ideologischen Gründen vermieden, sondern Formen, Farben und Materialien werden als Teil, der sie umgebenden Natur und des sie umgebenden Kulturraumes für Kinder, verständlich in einem Zusammenhang gestellt!
Beispiele: Baumstämme und Brettstapel-Wandsysteme sind als ein- und dasselbe Material sicht- und erlebbar. Stahlkonstruktionen werden nicht verkleidet mit einem weißen „Nichts“, sondern mit entsprechenden Brandschutzanstrich zur Schau gestellt, auch wenn die Geometrie nicht das Maß aller Dinge darstellt. Raumwände nehmen „Rücksicht“ auf vorhandene Bäume, um die Gleichwertigkeit zwischen Schöpfung und Kreativität zu unterstreichen.

Computerkabinette, Aula, Bibliothek, Speiseraum und Küche passen sich dieser Entwurfsmaxime an und bilden einen spannenden und anregenden LernRaum.

Adresse
Neue Straße 3
06536 Gemeinde Südharz OT Rottleberode

Planungsbüro
Bauhütte Volkenroda, Architekt Bernward Paulick, Körner

Bauherr
Gemeinde Südharz

Fertigstellung
November 2011

Nutzfläche
1700 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (11)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 11.04.2012. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Bauhütte Volkenroda, Architekt Bernward Paulick, Körner auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: