Logo der Architektenkammer Thüringen

Neugestaltung Hüttenplatz Lauscha

Dr. Schmidt Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen

Lauscha gilt als Zentrum der Kunstglasbläserei in Deutschland. Der im Stadtzentrum gelegene Hüttenplatz wurde zurückliegend durch Abbrüche und partielle Eingriffe seiner ursprünglichen Wahrnehmung beraubt. Im Rahmen der Stadtsanierung sollte der historisch bedeutsame Platz, an dem 1597 die erste Lauschaer Glashütte errichtet wurde, als attraktiver Stadtraum und markanter Ort entlang  der Thüringer Glasstraße neu gestaltet werden.
Das langgestreckte und gestufte „Band“ aus Theumaer Schiefer und Lauschaer Glas gibt der heterogenen Platz- und Bebauungsstruktur einen neuen formalen Halt und verbindet die verschiedenen Teilbereiche des Ortskerns miteinander. Der glühende Fluss aus Glas, der sich in den Schiefer schneidet, wurde durch einen Lauschaer Künstler gestaltet. Holzbelegte breite Sitzblöcke und lineare Pflanzungen bieten zusätzliche Aufenthaltsqualitäten für Bewohner und Besucher der Stadt. Die vorhandenen Brachflächen wurden zu multifunktional nutzbaren Stadträumen umgewidmet.

Adresse
Hüttenplatz
98724 Lauscha

Planungsbüro
Dr. Schmidt Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen

Bauherr
Stadt Lauscha

Fertigstellung
November 2011

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (8)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 08.07.2013. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Dr. Schmidt Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: