Restaurant „Comma“ · Gera

Dipl.-Ing. (FH) Architekt Thomas Laubert, Gera

Aufgabe war, dass im Erdgeschoss des traditionsreichen Veranstaltungshauses liegende Restaurant durch ein modernes Konzept zu beleben. Besucher der Veranstaltungssäle im Obergeschoss mussten den Gastraum queren. Es erfolgte eine Neustrukturierung des Raumes und der Wegebeziehungen. Ein Gartenbezug wurde geschaffen. Der Besucher wird nun seitlich des Gastraumes geführt, erhält aber einen Einblick in diesen. Ein besonderes Highlight findet man an der Decke. Gebeizte Hölzer scheinen im Raum zu schweben. Die "Commas" erzeugen eine neue, organische Ebene, welche den Schwung der vorhandenen Bogenwand aufnimmt. Holz und Kupfer als Materialien sorgen für den besonderen Eindruck. Wichtig war den Betreibern, das alte Flair grundlegend zu verändern. Das "Comma Gera" ist in Bewegung gekommen. 

Adresse
Heinrichstraße 47
07545 Gera

Planungsbüro
Dipl.-Ing. (FH) Architekt Thomas Laubert, Gera

Bauherr
Sven Arnold, Kay Zimmermann

Fertigstellung
Dezember 2015

Nutzfläche
160 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 09.05.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Dipl.-Ing. (FH) Architekt Thomas Laubert, Gera auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: