Logo der Architektenkammer Thüringen

Altengerechtes Wohnen in der Altstadt Nordhausens · Nordhausen

Architekturbüro Reinshaus, Artern

Wohnen am Kastanienwall im "Elisabethhaus"

Workshop "Baulücken im Quartier Elisabethstraße"
Auslober: Stadt Nordhausen
In Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. Architekt Jörg Vorwerk, Dresden


Die Baulücke in der Elisabethstrasse ist ein herausforderndes Baufeld in der Nordhäuser Altstadt mit hoher städtebaulicher Verantwortung. Das historische Umfeld verlangt eine Schließung des gestreckten Grundstückes um einer Fragmentierung des „Altstadtkerns“ entgegenzuwirken. Trotz der offensichtlichen Defizite (allseitig einsehbar, stark profiliert, ungünstige Belichtung und eine ständige Geräuschkulisse in nächster Nähe) besitzen die sehr zentrale Lage und das umgebende historische Ensemble große Potentiale.

Eine Nutzung, die von diesen Vorzügen profitiert und gleichzeitig einen integrativen Beitrag zu einer durchmischten Bevölkerungsstruktur leisten könnte, wäre ein Wohngebäude für selbstbestimmtes und altersgerechtes Wohnen.
Der Markt, die Cafés und ein Spaziergang durch die Altstadt direkt vor der Tür. Die Enkel im Kindergarten und in der Schule um die Ecke und die Söhne und Töchter regelmäßig zu Besuch. Synergieeffekte liegen auf der Hand, selbst Gastronomie und Einzelhandel wären einbezogen. Die Bushaltestelle am Fuß der Elisabethstrasse steigert die Mobilität.
Der Gebäudeentwurf ist eine städtebaulich wirksame Kubatur, die die Baulücke angemessen schließt und sich einfügt, ohne die angrenzenden Bestandsgebäude zu dominieren. Die einfache innere Struktur besteht aus einem breiten halböffentlichen Laubengang Richtung Straße und Kastanienwall, dahinter die Privaträume mit Küche und Bad. Die flexible Grundrissgestaltung bietet einzelnen Bewohnern aber auch Paaren gleichermaßen Platz zum Wohnen. Gemeinsame Aufenthaltsräume im Haus verteilt und altersgerechte Freizeitangebote mit Bezug zum Garten (z.B. Sauna) steigern die Wohnqualität und bieten auch Bewohnern in nächster Nähe, die Möglichkeit, das Haus zu nutzen. Der Laubengang mit Blick auf den Kastanienwall ist der nach Süden ausgerichtete Sonnenbalkon der Bewohner. Er ist nicht nur Treffpunkt mit verschiedenen Aufenthaltsmöglichkeiten und Öffentlichkeitsgraden, sondern auch Puffer für alle Geräusche der Umgebung.

Adresse
Elisabethstraße 4-6
99734 Nordhausen

Planungsbüro
Architekturbüro Reinshaus, Artern

Bauherr
Stadt Nordhausen

Fertigstellung
Juli 2010

Nutzfläche
1420 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (11)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 09.10.2013. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Reinshaus, Artern auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: