Logo der Architektenkammer Thüringen

einewelthausnordhausen
> interkulturell wohnen > nachhaltig leben > fair handeln


In dem sanierungsbedürftigen Altbau aus den 1950er Jahren in der Nordhäuser Altstadt sollte die Idee eines „einewelthauses“ umgesetzt werden.
Im Erdgeschoss befindet sich der „eineweltladen“ mit Café, sowie die Möglichkeit, kleine Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Dieser Teil des Hauses wurde mit moderner Architektur zu einem offenen Verweilplatz umgestaltet. Große Schaufenster lassen Innen- und Außenräume verschmelzen, wecken Neugier und sind gleichzeitig Sitzmöglichkeit, bieten Raum zur Kommunikation.
In den Ebenen über dem Café wurden 2-3er WG`s für studentisches und multikulturelles Wohnen geschaffen, die nach Bedarf erweiterbar sind bis 6 Personen. Balkone nach Süd-West ausgerichtet erhöhen die Wohnqualität.
Im gesamten Haus ist das Beisammensein verschiedener Kulturen als Erlebnis gedacht möglich und mehr als nur zusammen wohnen.

In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordhausen wurde ein regeneratives Konzept für das Haus entwickelt. Nutzerverhalten, Lage und Ausrichtung des Gebäudes sowie eine Rentabilitätsvorschau wurden simuliert und errechnet. Ebenso wurden Vorinstallationen von Leerrohren und Maßnahmen für eine Umsetzung des Konzeptes zu späterer Zeit getroffen.

Das Projekt wurde in 2 Bauabschnitte gegliedert und in den Jahresscheiben 2007, 2008 umgesetzt.

Adresse
Barfüßerstraße 32-33
99734 Nordhausen

Planungsbüro
ORTSBiLD Architektur- und Ingenieurbüro GmbH, Nordhausen

Bauherr
Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen

Fertigstellung
2008

Preise/Auszeichnungen
architektourpreis 2009

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (12)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 13.03.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro ORTSBiLD Architektur- und Ingenieurbüro GmbH, Nordhausen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: