Logo der Architektenkammer Thüringen

Freiraumgestaltung Wenigenjenaer Ufer · Jena

RoosGrün, Weimar

Projektbeschreibung

Unter Berücksichtigung der Rahmenplanung für das Sanierungsgebiet, des Gewässer- und Hochwasserschutzes sowie der naturschutzfachlichen Belange zielt die Planung auf die Verbesserung der städtebaulichen und freiraumplanerischen Strukturen zwischen Wohnbebauung und Saale ab. Die Saaleaue wird den Bewohnern von Wenigenjena und den Besuchern bewusst zugänglich gemacht. Da eine nutzbare Gewässerlandschaft maßgeblich zur Wohnzufriedenheit der Bürger des Stadtteils und zur gesamten Freiraumqualität der Stadt Jena beiträgt, präsentiert sich die Freifläche am Wenigenjenaer Ufer einschließlich der westlich angrenzenden Saaleaue als sensibel auf den Standort reagierende, intensiv gestaltete Naherholungsfläche mit farbigem, jahreszeitlich aspektreichem, landschaftlichem Raumerlebnis in vielfältiger Aufenthaltsqualität, die durch künstlerische Beiträge in Form von bespielbarer Kunst des Künstlers Thomas Reichstein aus Dresden akzentuiert wird.

Weitere beteiligte Architektur-/ Stadtplanungsbüros:
Planungsbüro Lambrecht & Partner, Weimar

Projektdaten

Adresse

Wenigenjenaer Ufer
07749 Jena

Planungsbüros

RoosGrün, Weimar
Dipl.-Ing. Andreas Eichstaedt Architekt für Stadtplanung AKT, Jena

Bauherr

Stadt Jena

Fertigstellung

2007

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (18)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 26.08.2016. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro RoosGrün, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: