Logo der Architektenkammer Thüringen

Projektbeschreibung

Bausumme: 1.150.000,00 EUR
Planungs- und Ausführungszeitraum: 2002 bis 2003

Basierend auf dem für die Erfurter Plattenbaugebiete aufgestellten Masterplan stellt die Umgestaltung des Kammweges einen Baustein der Strategie von Rückbau und Aufwertung dieser Gebiete dar.
In sämtlichen Planungsphasen von der Rahmenkonzeption über Entwurf und Ausführungsplanung bis hin zur Ausführung erfolgte eine intensive Einbeziehung der unterschiedlichen Eigentümer wie Stadt Erfurt, KoWo mbH Erfurt und WBG Einheit.

Bei der Neugestaltung des Kammweges wurde das Grundprinzip der bestehenden Wegebeziehungen beibehalten. Wo erforderlich wurden neue Wege ergänzt bzw. nicht benötigte Wege rückgebaut. Gestalterischen Schwerpunkt bildete das Umfeld der Pavillons, wo platzartige Situationen mit hoher Aufenthaltsqualität geschaffen wurden. Die Neu- gestaltung soll dabei auch eine stärkere gastronomische Nutzung fördern.
Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Neugestaltung der Spielbereiche, die nun wieder vielfältige Spielmöglichkeiten für Kinder bieten.

Darüber hinaus wurde der Vegetationsbestand untersucht, teilweise ausgelichtet und unter gestalterischen Gesichtspunkten ergänzt, so dass eine räumliche Aufwertung erzielt wird.

Projektdaten

Adresse

Wohngebiet Herrenberg
Erfurt

Planungsbüro

PSL Landschaftsarchitekten Ziegenrücker. Dorlas. Partnerschaftsgesellschaft mbB, Erfurt

Bauherr

öffentlich

Fertigstellung

2003

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (19)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 02.05.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro PSL Landschaftsarchitekten Ziegenrücker. Dorlas. Partnerschaftsgesellschaft mbB, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: