Neubau einer chemischen Produktionsanlage

In enger Zusammenarbeit mit einem weltweit tätigen Anlagenhersteller im Bereich der Verarbeitung und Veredelung von pulverförmigen Feststoffen für die pharmazeutische und die feinchemische Industrie entsteht auf dem Betriebsgelände eines global tätigen Pharmaunternehmens ein Sonderbau zur Herstellung von chemischen und biologischen Produkten.

Das vollunterkellerte Produktionsgebäude mit einer Grundfläche von 37,3 mal 23,6 m erhebt sich mit fünf Vollgeschossen und einer Technikzentrale auf dem Dach auf 33,25 m.

Im Unter-, Erd- und im ersten Obergeschoss befinden sich die Sozialräume der Mitarbeiter, die Anlieferung, eine Werkstatt, Lagerräume sowie Büroräume. Darüber befinden sich Produktionsbereiche, Labore und Reinraumbereiche. Die letzte Etage ist ein Technikgeschoss. Das Bauwerk ist mit einem Personal- und einem Lastenaufzug über alle Ebenen ausgestattet. Es wird über die Medienversorgung des Werkes ober- und unterirdisch mit Produktionsmedien sowie Wasser versorgt. Grau- und Prozessabwasser werden getrennt abgeführt. Die Fassade wird mit weißen Alucobondkassetten verkleidet.

Adresse
Penzberg

Planungsbüro
Hartung & Ludwig Architektur- und Planungsgesellschaft mbH, Weimar

Bauherr
Nicht veröffentlicht

Fertigstellung
2017

Nutzfläche
5.000 m² m2

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (21)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 01.11.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Hartung & Ludwig Architektur- und Planungsgesellschaft mbH, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: