Idee
Der Wunsch, die Vorzüge eines Stadthauses mit dem Charakter eines Ferienhauses zu vereinen, war der Grundgedanke für den Entwurf des Hauses. Das Grundstück befindet sich in dem neu erschlossenen Gebiet „neues bauen am horn“ in unmittelbarer Nähe zum Park, was nicht unberechtigterweise als der „Balkon von Weimar“ bezeichnet wird.
Auf 262 qm Grundstück mit nur 7,50 Breite und einer vorgeschriebenen geschlossenen Bauweise entstand ein 15m langer Baukörper.

Grundriss
Der T-förmige Grundriss umschliesst zwei nach Süden angelagerte Wohnhöfe, die eine allseitige Orientierung und Besonnung innerhalb der geschlossenen Bauweise bieten:

- der Eingangshof mit Morgensonne beim Frühstücken
- der Gartenhof zum Verweilen bis zum Sonnenuntergang

Die grossflächigen Öffnungen des Hauses erweitern den Wohnraum, sie lassen den Himmel, den Horizont und den Wechsel der Jahreszeiten erleben.

Die offene Gestaltung des Obergeschosses ermöglicht eine flexible Aufteilung in 3 bis max. 4 Zimmer.

Material
Lasierte Estrichböden in Kombination mit Schiefer, Einbaumöbel und Fenstereinfassungen aus Birke-Muliplex korrespondieren mit hellen Putzflächen an Wand und Decke in den Wohnbereichen.

Dunklere Töne von Schiefer und Einbaumöbel aus beschichteten Holztafeln im Kontrast zum Weiss dominieren die Bäder.

Budget
Um den Traum von einem zweitem Ferienhaus - am Meer - nicht aus den Augen zu verlieren, haben die Architekten und Bauherren sich einen engen Kostenrahmen von max. 1.000 € / m2 gesetzt.

Fotos: Steffen Michael Gross, weimar

Adresse
Georg-Muche-Platz 2
99425 Weimar

Planungsbüro
Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA PartGmbB, Weimar

Bauherr
öffentlich

Fertigstellung
2004

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (20)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 08.10.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA PartGmbB, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: