Logo der Architektenkammer Thüringen

Hochschule Nordhausen | Gebäude 22 Sporthalle · Nordhausen

arko bauplanung GmbH, Nordhausen

Die Turnhalle der Hochschule Nordhausen wurde in den 1970er Jahren für die einstige Ingenieurschule für Landtechnik zusammen mit 2 Lehr- und Seminargebäuden errichtet. Die „Kleinfeldturnhalle KT60 L“ des Metall-Leichtbaukombinats Ruhland besitzt eine Stabnetztonne und misst ~ 28 x 31 Meter. Einst als ebenerdiges Bogentragwerk entwickelt wurde es am Weinberghof auf abgestrebten Stahlstützen verwendet. Nach fast 50-jähriger Nutzung mit kleineren Teilsanierungen erfolgte jetzt aufgrund von Undichtigkeiten die Sanierung der Tonne, der angrenzenden Flachdächer sowie der Fassaden. Für die Dächer waren statisch aufwändige Ertüchtigungen notwendig. Nach der Komplettsanierung des Nachbar - Hörsaalgebäudes steht die flexibel nutzbare Halle für den Studierendensport zur Verfügung.

Adresse
Weinbergstraße 4
99734 Nordhausen OT Nordhausen

Planungsbüro
arko bauplanung GmbH, Nordhausen

Bauherr
Freistaat Thüringen, vertreten durch das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr

Fertigstellung
November 2019

Nutzfläche
820 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (18)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 18.07.2020. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro arko bauplanung GmbH, Nordhausen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: