Logo der Architektenkammer Thüringen

Umgestaltung Friedhof Farnroda · Wutha-Farnroda

Büro für Freiraumplanung Möbius, Erfurt

Projektbeschreibung

Der Friedhof ist geprägt durch seine Lage am Rehberg. Vor der Umgestaltung gab es keine Anbindung an das öffentliche Straßennetz. Mit der Erarbeitung eines zukunftsweisenden Gesamtkonzeptes wurde ein neuer Zugang von der Straße zum Rehberg mit drei Parkstellflächen geschaffen. Zur Verbesserung des Erscheinungsbildes und einer einfacheren Bewirtschaftung wurden die vorhandenen Terrassen durch umfangreiche Bodenmodulationen zu großen Belegungsflächen zusammengefasst. Die neu entstandenen Böschungen wurden begrünt. Eine abgestufte Bepflanzung aus Blütensträuchern und Bodendeckern soll die Friedhofsbesucher hoffnungsvoll stimmen. Für die Belegung der Grabfelder sind vom Planer konzipierte, höhenbündig in die Rasenflächen eingelassene Einfassrahmen vorgesehen. Die Rasenpflege kann dadurch deutlich vereinfacht werden. Am höchsten Punkt wurde ein Sitzplatz angelegt. Von diesem können die Besucher über den Friedhof bis zu den Hörselbergen und den Gipfeln des Thüringer Waldes blicken.

Projektdaten

Adresse

Rehberg
99848 Wutha-Farnroda OT Farnroda

Planungsbüro

Büro für Freiraumplanung Möbius, Erfurt

Bauherr

Gemeindeverwaltung Wutha-Farnroda

Fertigstellung

November 2011

Nutzfläche

6500 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

loading

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 19.04.2012. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Büro für Freiraumplanung Möbius, Erfurt auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: