Inmitten der Südthüringer Metropole Suhl befindet sich das historische Sauergelände. Der Ort ist von der Waffenfabrikation geprägt. Signifikanter Zeitzeuge ist der "Karabinerbau" aus dem Jahr 1937. Stilllegung und Abbruch in der letzten Dekade des 20. Jahrhunderts führten zu einem erheblichen Funktionsverlust des Areals. Die Revitalisierung ist für die städtebauliche Entwicklung bedeutsam. Das Gebäude versteht sich als Bindeglied zwischen Tradition und moderner Technik. Es definiert sich neu, nicht als anonymes Autohaus, sondern als Ort des Erlebens, der Begegnung und natürlich auch des Verkaufs von Fahrzeugen. Die oberen drei Etagen sind den vier Marken eines großen deutschen Konzerns vorbehalten, im EG findet man Werkstatt und Servicebereich. Eine geöffnete Shedhalle wertet als Autogarten das Freigelände auf. Die Bauherrschaft erfährt guten Zuspruch, Konzertveranstaltungen haben den "Karabinerbau" bereits als Adresse etabliert. Das Bauwerk erhält den Thüringer Denkmalschutzpreis 2007 in der Kategorie "Technische Denkmale".

Adresse
Auenstraße 3-5
98529 Suhl

Planungsbüro
Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen OT Sankt Kilian

Bauherr
Ehrhardt AG

Fertigstellung
2006

Preise/Auszeichnungen
Thüringer Denkmalpreis 2007

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (23)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 17.05.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, Schleusingen OT Sankt Kilian auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: