Büro- und Geschäftshaus B38 · Erfurt

Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel

Der Umbau der früheren Dresdner Bank zum Büro- und Geschäftsgebäude unterstreicht durch feine Zäsuren den wertigen Bestand des zum Anfang der neunziger Jahre, zwischen Bahnhof und Anger erbauten Ensembles. Der exponierte Turm wurde kommunikativ geöffnet, die Massivität weicht einem eleganten Rahmen, in dem versetzte Glasstrukturen mit ihrer Geradlinigkeit spielen. Die Schließung der Ecksituation stellt den Turmbau auf den Boden des Straßenraums. Die behutsame Erweiterung der Ebene 4 erfolgt bewusst eingerückt. Die innere Organisation wurde substantiell modifiziert. Die ehemals innenliegende Erschließung weicht einem Treppenhaus mit Aufzügen, mittig zur Augustmauer, welches mit moderner Farbgebung und hochwertigen Oberflächen, kontrastiert von skizzenhaft gestalteten Wandflächen, besticht.

Adresse
Bahnhofstraße 38
99084 Erfurt

Planungsbüro
Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel

Bauherr
Projekt Erfurt B38 GmbH & Co. KG

Fertigstellung
Februar 2019

Nutzfläche
29620 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (33)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 25.04.2019. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Stadermann - Architekten BDA, Niederorschel auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: