Logo der Architektenkammer Thüringen

Mutter Kind Haus der Stiftung Dr. Georg Haar · Weimar

Tectum Hille · Kobelt Architekten PartG mbB, Weimar

Die Stiftung Dr. Georg Haar bietet durch den Neubau in einem 3-Seiten Hof in Niedergrunstedt bis zu 8 jungen Müttern und ihren Kindern temporäre Wohnmöglichkeiten mit individueller Betreuung.

Das Gebäude gliedert sich in einem Wohnbreich mit Betreuung und Gemeinschaftsräumen im Erdgeschoß und 2 separat zugängliche Verselbstständigungswohneinheiten im Obergeschoß. Das Ziel einer möglichst umweltschonenden Bauweise wurde durch den Bau im Niedrigenergiestandard und der Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen umgesetzt.

Die Tragkonstruktion wurde hierbei in moderner Massivholztafelbauweise umgesetzt. Die Verwendung von sägerauhem eingefärbten Lärchenholz, Holzfenstern in der Fassade und Fußböden und Möbeln aus Holz schafft eine angenehme Wohnqualität.

Die  Räume wurden trotz geringer Flächenvorgaben durch Einbaumöbel und offenen Dachbereiche großzügig gestaltet.

Adresse
Lindenstraße 19a
99428 Weimar OT Niedergrunstedt

Planungsbüro
Tectum Hille · Kobelt Architekten PartG mbB, Weimar

Bauherr
Stiftung Dr. Georg Haar

Fertigstellung
März 2011

Nutzfläche
330 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (16)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 14.04.2015. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Tectum Hille · Kobelt Architekten PartG mbB, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: