Logo der Architektenkammer Thüringen

Campus Technicus Bernburg (Saale) - Modernisierung / Erweiterung historischer Schulgebäude und Neubau einer Zweifeldsporthalle · Bernburg

Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH, Weimar

Projektbeschreibung

Die Stadt Bernburg (Saale) wählte für ihren Beitrag zur IBA 2010 das Thema „ZukunftsBildung“. Das wichtigste Projekt war der Zusammenschluss von drei Sekundarschulen zum „Campus Technicus“, einer Ganztagsschule mit dem Schwerpunkt auf praxisorientierter, technischer Bildung. 

Heute präsentiert sich der „Campus Technicus“ selbstbewusst inmitten der Stadt Bernburg. An zwei Standorten wurden denkmalgeschützte Schulgebäude und Ergänzungsneubauten in zeitgenössischer Architektur zu spannungsvollen Gebäudeensembles vereint. Dabei wurde neben bewusst präsentierter Modernität großer Wert auf die Einordnung der neuen Baukörper in den Maßstab und die Struktur der innerstädtischen Bebauung gelegt. So wurde z. B. der große Baukörper der Zweifeldsporthalle zur Hälfte im Erdreich „versenkt“. Dem Ziel, Stadtraum zu reparieren, wurde in baulicher Hinsicht und durch Vernetzung der innerstädtischen Funktionen entsprochen.
Räumliche und funktionale Vernetzung ist auch die Entwurfsidee, die sich durch die Grundrissgestaltung des „Campus Technicus“ zieht. Der Haupteingang an der Käthe-Kollwitz-Straße ist durch seine eigenständige Modernität und die ihm vorgelagerte Plaza Auftakt und Verbindungselement zwischen Schule und Stadtraum. Er leitet ins Foyer - der „kommunikativen Mitte“ der Schule, der in dem benachbarten Neubau die zentralen Funktionen des Campus, z. B. ein
Mehrzwecksaal und ein Internetcafe zugeordnet sind. Multifunktionalität war ein wichtiges Entwurfskriterium. Der Mehrzwecksaal ist Mensa und Aula in einem. Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten birgt auch das Raumangebot in den
Klassentrakten. Neben Klassenräumen und Fachkabinetten für traditionellen Frontalunterricht wurden Räume für alternative, offenere Lernformen geplant. Gruppenarbeitsräume und Werkstätten mit flexibler Möblierung, Sitz- und Lernnischen in den Erschließungszonen sind Beispiele dafür.
Am zweiten Schulstandort an der Leipziger Straße wurde die 1883 errichtete Heine-Schule denkmalgerecht saniert und durch moderne Ergänzungen aufgewertet. Die Zweifeldsporthalle des „Campus Technicus“ mit den ihr zugeordneten neuen Außensportanlagen fand ebenfalls hier ihren Platz.
Übergreifendes gestalterisches Element, das die Teilobjekte des Campus optisch zusammenfasst, ist das umgesetzte Farbkonzept.

Projektdaten

Adresse

Leipziger Straße 4 / Schlossstraße / Käthe-Kollwitz-Straße 12-14
06406 Bernburg

Planungsbüros

Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH, Weimar
Planungsbüro Rau - Landschaftsarchitektur, Weimar
Hartmann + Helm Planungsgesellschaft mbH, Weimar

Bauherr

Salzlandkreis / Stadt Bernburg

Fertigstellung

Dezember 2013

Nutzfläche

6968 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (38)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 12.06.2020. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: