Logo der Architektenkammer Thüringen

Projektbeschreibung

In Zentrumslage von Ronneburg wurden die Bestandsgebäude Markt 13 und 14 zu 10 altengerechten Wohnungen umgebaut und im rückwärtigen großflächigen Quartiersinnern ein Pflegeheim als ergänzenden Neubau errichtet. Über eine Hofdurchfahrt wird der Haupteingang des Pflegeheims im Verbinder von Alt- und Neubau erreicht. Die beiden Bestandsgebäude stehen unter Denkmalschutz. Im Erdgeschoss Markt 14 befindet sich ein Ladenlokal (Frisör). Das ehemalige Ladenlokal im Erdgeschoss des Markt 13 wird das Bewohnerrestaurant des Pflegeheimes. Die Wohnungen werden über Treppe und Aufzug im Verbinder zum Neubau erschlossen. Das Pflegeheim selbst entsteht im quartiersinneren als Neubau mit 69 Pflegeplätzen auf ca. 3.300m². Zeitgleich saniert die Ronneburger Wohnungsgesellschaft altengerechte Wohneinheiten auf den Grundstücken Markt 15/16. Die Freianlagen werden in den Garten des Pflegeheimes integriert, der in Synergie auch von den altengerechten Wohnungen sowohl den Markt 13,14 als auch 15,16 genutzt wird. Die Bestandsgebäude wurden umfassend energetisch saniert (KfW 100). Der Neubau erhält den energetischen Standard KfW 40 (2009).

Projektdaten

Adresse

Markt 13/14
07580 Ronneburg

Planungsbüro

HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl

Bauherr

Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH

Fertigstellung

April 2013

Nutzfläche

4430 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (18)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 04.10.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: