Logo der Architektenkammer Thüringen

Sanierung Sporthalle Riethschule · Erfurt

HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl

Projektbeschreibung

Das bestehende Gebäude wird als Schulsporthalle von der Grundschule 22 genutzt. Im Zuge der Sanierung wurde aus Mitteln des Konjunkturpaketes II die Gebäudehülle energetisch saniert und gedämmt. Durch die Schaffung eines zusätzlichen Fluchtweges wurde der Bestand auch brandschutztechnisch ertüchtigt.

Im zweiten Bauabschnitt wurde die Sporthalle im Inneren inkl. aller Sanitärräume komplett neu umgestaltet. So wurde ein neuer Schwingboden mit Fußbodenheizung eingebaut. Alle Sportgeräte wurden erneuert und erweiterte Abstellmöglichkeiten für Geräte geschaffen. Die Fenster wurden so beschichtet, dass für Ballsportarten wie z.B. Tischtennis, ein blendfreier Trainingsbetrieb ermöglicht werden konnte.

Der Sanitärtrakt wurde mittels Durchbrüchen und Neusetzung von Trennwänden organisatorisch geordnet und gegen das Erdreich zusätzlich gedämmt. Neben den vergrößerten Umkleideräumen konnte so auch ein barrierefreies WC und Lehrerumkleiden neu errichtet werden.

Projektdaten

Adresse

Riethstraße 28
99089 Erfurt

Planungsbüro

HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl

Bauherr

Landeshaupstadt Erfurt

Fertigstellung

Juni 2011

Nutzfläche

1035 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (18)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 04.10.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: