Logo der Architektenkammer Thüringen

Umbau Stadtteilzentrum Moskauer Straße · Erfurt

HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl

Projektbeschreibung

Das bestehende Stadtteilzentrum, das die Räumlichkeiten einer so genannte Kinderkombination – eines unsanierten Plattenbaugebäudes aus den 70er Jahren – nutze, wurde saniert und erweitert.

Die Baumaßnahme wurde in drei Bauabschnitte unterteilt. Zu Beginn wurde der leerstehende Teil des Gebäudes saniert. Danach erfolgte der Umzug der Nutzer in den sanierten Teil. Der nun leer gezogene Teil wurde abgerissen und auf der entstehenden Fläche ein Anbau errichtet. So konnte ein multifunktioneller Saal und Seminarräume an das eher kleinteilige Gebäude angegliedert werden. Bei der Umgestaltung des Gesamtobjekts wurde besonderer Wert auf eine barrierefreie Zugänglichkeit gelegt. Mit der Plakette „Erfurt barrierefrei“ wurden die erhöhten Anforderungen gewürdigt.

Die Freiflächen des Grundstücks blieben trotz des Umbaus weitestgehend unverändert. Die durch den Abbruch des Gebäudeteils entstehende Baugrube wurde als Garten mit Zugänglichkeit über die Seminarräume umgenutzt.

Projektdaten

Adresse

Moskauer Straße 114
99091 Erfurt

Planungsbüro

HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl

Bauherr

Landeshaupstadt Erfurt

Fertigstellung

November 2011

Nutzfläche

998 m2

An dieser Stelle wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, wenn Sie das Speichern der entsprechenden Cookies erlaubt haben. Dies können Sie über die Privatsphäre-Einstellungen jederzeit tun.

Weitere Projekte des gleichen Büros (18)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 11.01.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER architekten und ingenieure, Suhl auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: