Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

BMVEL-Bundeswettbewerb Landwirtschaftliches Bauen

Holz - ein moderner Baustoff

Ausschreibung (PDF/ 1,3 MB) | Teilnahmemeldung (PDF/ 50 kB)

Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL)
Ernst Witzel, Bartningstr. 49, 64289 Darmstadt,
Tel.: (06151) 7001-152, Fax: (06151) 7001-123
e-mail: e.witzel@ktbl.de

Zukunftsweisende Lösungen aus der Landwirtschaft gesucht
Das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) beabsichtigt, überzeugende, innovative Praxisbeispiele landwirtschaftlicher Bauten zu prämieren, bei denen der Baustoff Holz eine maßgebliche Rolle spielt. Der Bundeswettbewerb "Landwirtschaftliches Bauen 2005/06" zum Thema "Landwirtschaftliches Bauen mit Holz" ist mit insgesamt 20000 Euro dotiert; im Einzelfall werden Preisgelder bis 5000 Euro vergeben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Januar 2006 (Poststempel).

Zum Wettbewerb können Ställe und andere landwirtschaftliche Bauten wie Maschinen- oder Lagerhallen eingereicht werden. Entscheidend ist der fachgerechte, innovative und beispielhafte Einsatz von Holz oder Holzwerkstoffen. Sowohl Umbau- als auch Neubaulösungen sind gefragt. Voraussetzung ist, dass das Bauwerk in der Zeit vom 1. Januar 2000 bis zum 31. Dezember 2005 funktionstüchtig in Betrieb genommen worden ist. Zu den Teilnahmevoraussetzungen zählt darüber hinaus, dass die Wirtschaftlichkeit des Gesamtbetriebes gegeben ist und das Gebäude die bau-, umwelt- und ggf. tierschutzrechtlichen Bestimmungen erfüllt.

Die eingereichten Baulösungen sollen sich in der Praxis bewährt haben und auf andere Betriebe übertragbar sein. Die Bewertung erfolgt nach den Kriterien fachgerechter Holzeinsatz, Gestaltung, funktionsgerechte, kostengünstige Bauweise, Wirtschaftlichkeit und Arbeitsorganisation sowie Tier- und Umweltschutz.

Alle Informationen und die Teilnahmeunterlagen können hier heruntergeladen oder beim Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) angefordert werden. Bewerben können sich Landwirte mit eigenem Bauobjekt oder stellvertretend für sie Berater oder andere Beteiligte.

Die Preisträger werden dem Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) durch eine unabhängige Jury vorgeschlagen: Die Jury wählt die Betriebe nach Vorauswahl durch die Bundesländer im Rahmen einer Vor-Ort-Besichtigung aus. Die Preisvergabe erfolgt durch den Bundesminister für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

veröffentlicht am 04.01.2006 von Susann Weber · Rubrik(en): News, Verfahren/ Auszeichnungen/ Preise - Auslobungen

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken