Architektenkammer Thüringen

Eine Körperschaft des öffentlichen Rechts

Die unabhängige Selbstverwaltung ist ein Privileg freier Berufe. Mit ihr verbunden ist die große Chance, inhaltliche, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen mitgestalten zu können.

Die Architektenkammer Thüringen ist der Zusammenschluss aller Architektinnen und Architekten, Innen- und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner im Freistaat. Als Interessensvertretung wahrt sie die beruflichen Belange aller Mitglieder, fördert das Ansehen der Berufsstände und stärkt die Baukultur.

Aktuelle Mitgliederstatistik

Architekten - freischaffend tätig (50%)

Architekten - gewerblich tätig (2%)

Architekten - im privatrechtlichen Dienstverhältnis angestellte (37%)

Architekten - im öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis angestellte (10%)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt: 81% Architekten | 2% Innenarchitekten | 7% Landschaftsarchitekten | 6% Stadtplaner | 4% Freiwillige Mitglieder

Mitgliederliste

Zahlen zu den bei der Kammer eingetragenen Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und Freiwilligen Mitgliedern sowie zur Tätigkeitsart liefert unsere Mitgliederliste ...

Gesetzlicher Auftrag

Im Jahr 1991 gegründet, unterliegt die Architektenkammer der Rechtsaufsicht des Thüringer Bauministeriums. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist ihr die Organisationsstruktur durch das Gesetz vorgegeben ...

Gremien

Der Aufbau der Architektenkammer Thüringen entspricht dem parlamentarischen System: Alle fünf Jahre wählen die Mitglieder die Vertreterversammlung – und somit ihr oberstes Organ. Die Vertreterversammlung beschließt die berufspolitischen Leitlinien, die Satzungen und Ordnungen sowie den Haushalt. Sie wählt zudem den Vorstand. Der Vorstand führt die Geschäfte der Architektenkammer Thüringen und bestellt hierzu eine/n Geschäftsführer/in. Die laufende Verwaltung und die praktische Umsetzung der Beschlüsse von Vertreterversammlung und Vorstand liegen in den Händen der Geschäftsstelle mit Sitz in der Landeshauptstadt Erfurt.

Für ihre Kernaufgaben hat die Kammer Ausschüsse gebildet, die Sachthemen und Beschlüsse des Vorstands sowie der Vertreterversammlung vorbereiten. Je nach Bedarf kann der Vorstand zudem Arbeitsgruppen themenbezogen und zeitlich befristet einsetzen. Regelmäßige Treffen der Kammergruppen bieten die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen, die Kammerarbeit und berufspolitische Themen auszutauschen und Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen.

Seite zuletzt geändert am 18.09.2019

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken