2. Internationales Symposium zur Architekturvermittlung

„Räume leben“ – am 4. und 5. Mai 2007 an der Bauhaus-Universität Weimar, veranstaltet von Architektenkammer Thüringen, Bauhaus-Universität Weimar und dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) 

Titelmotiv zum 2. Symposium zur Architekturvermittlung in der Schule, Bild: Gestaltung: Tilman Grundig, Foto: Dorothea Galandi-Szabo
Titelmotiv zum 2. Symposium zur Architekturvermittlung in der Schule, Bild: Gestaltung: Tilman Grundig, Foto: Dorothea Galandi-Szabo

Thema

Zum zweiten Mal planen die Architektenkammer Thüringen, die Bauhaus-Universität Weimar und das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) ein gemeinsames Symposium zur Architekturvermittlung in der Schule. Adressaten sind Pädagogen, Architekten, Studenten und alle, die sich für diese wichtige Bildungsaufgabe interessieren.

Von allen Künsten hat die Architektur wahrscheinlich den direktesten und unvermeidlichsten Einfluss auf unser tägliches Leben. Und sie ist die Kunst, welche die meisten Aspekte menschlicher Denkleistung und Erfahrung umfasst. Architekten sind inspiriert worden durch Dichtung, Philosophie, wissenschaftliche Theorien, Psychologie, Malerei, technologische Innovationen und soziale Bedürfnisse, durch Religion, Ästhetik, Geometrie und anderes. Architektur bietet unendliche Möglichkeiten für Lernerfahrungen, die wir Kindern und Jugendlichen bieten müssen, um sie rechtzeitig auf ihre zukünftige Verantwortung bei der Gestaltung unserer gebauten Umwelt vorzubereiten.

Seite zuletzt geändert am 02.10.2018

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken