Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

Wirtschaftliche Folgen der Corona-Pandemie in den Freien Berufen

Schnellumfrage des Bundesverbands der Freien Berufe

1 Bild vergrößern
Umfrage, Bild: Architektenkammer Thüringen

Das Institut für Freie Berufe führt eine Schnellumfrage zu den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in den Freien Berufen durch. Die Auswertung erfolgt bis Anfang Oktober.

Die Ergebnisse der Befragung sollen im Anschluss der ersten Schnellumfrage von Mitte Juni weitere Erkenntnisse über die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie, wie Umsatzeinbrüche und Stellenabbau, bei den Freien Berufen liefern, die Inanspruchnahme der Überbrückungshilfe sowie Probleme bei deren Nutzung vermessen und eine Beurteilung der Angemessenheit der Maßnahmen sowie Auflagen der Bundesregierung bzw. Landesregierungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ermöglichen.

Die Teilnahme der selbstständigen Kammermitglieder wäre hilfreich, damit die Architektinnen und Architekten bzw. Stadtplanerinnen und Stadtplaner ausreichend in der Befragung der gesamten Freiberufler repräsentiert sind. 

Eine Teilnahme ist noch bis einschließlich 20. September 2020 möglich.

Zur Umfrage: www.t1p.de/ifb-coron

veröffentlicht am 04.09.2020 von Björn Radermacher · Rubrik(en): Berufspraxis, News

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken