Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

Wohnen nach gestern und vor morgen

Tage der Thüringer Wohnungswirtschaft 2022

1 Bild vergrößern
Tage der Thüringer Wohnungswirtschaft, Bild: AKT

„WOHNEN nach gestern und vor morgen“ – unter diesem Motto fanden am 11. und 12. Mai 2022 in Suhl die „Tage der Thüringer Wohnungswirtschaft“ statt.

Auf der Tagesordnung des ersten Tages stand neben diversen Statements – u.a. von Frank Emrich, Vorstand Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. (vtw), Susanna Karawanskij, Ministerin für Landwirtschaft und Infrastruktur des Freistaates Thüringen, und Prof. Dr. Mario Voigt, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, – der Vortrag „Zukunft Wohnen“ von Prof. Dr. Lami Messari-Becker, Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik der Universität Siegen und Mitglied des Sachverständigenrates für Umweltfragen der Bundesregierung für die Bereiche Bauingenieurwesen + nachhaltige Stadtentwicklung (2016-2020).

Am Vormittag des zweiten Tages ging es um die Themen „aktuelle Herausforderungen der Wohnungswirtschaft“ (Axel Gedaschko, Präsident des GdW), „Gemeinsam bauen für die Energie- und Wärmewende“ (Anja Siegesmund, Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz des Freistaates Thüringen) und „Brennpunkt Quartier“ (Prof. Dr. Lisa Vollmer, Vertr.-Professur für Stadtplanung an der Bauhaus Universität Weimar).

Für die Architektenkammer Thüringen nahmen Präsident Dr.-Ing. Hans-Gerd Schmidt sowie Geschäftsführerin Franziska Weise teil.

Zur Mitteilung des vtw (vtw.de)

veröffentlicht am 12.05.2022 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Berufspolitik / Kammerarbeit

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken