Logo der Architektenkammer Thüringen

Neues aus der Stiftung Baukultur Thüringen

Neue Internetpräsenz +++ Online-Wohnbaukonferenz und Workshops +++ Ideenwettbewerb zum ländlichen Leben und Wohnen

Internetpräsenz im neuen Gewand

Seit Juni 2020 zeigt sich die Netzseite der Stiftung Baukultur Thüringen in einer vollkommen neuen Gestaltung einschließlich neuem Logo. Alle Aktivitäten der Plattform Wohndebatte sind integriert.

Schauen Sie gerne rein: www.baukultur-thueringen.de

11. / 21.–24. September 2020:
Online-Wohnbaukonferenz und Workshops

Am 11. September 2020 findet im Rahmen des Projekts „Plattform Wohndebatte“ die zweite Wohnbaukonferenz der Stiftung statt. Unter dem Titel „Zusammenwohnen. Bezahlbarer Wohnraum | gemeinwohlorientierte Wohnprojekte | Konzeptverfahren“ werden verschiedene Instrumente sowie neue Wohnformen und Quartiersprojekte vorgestellt und deren Potentiale zur Entwicklung lebendiger und gemischter Quartiere in hoher städtebaulicher und architektonischer Qualität diskutiert – und dies nicht nur für Metropolräume und Städte mit überdurchschnittlichen Zuwanderungsraten, sondern auch für Klein- und Mittelstädte, wie sie zahlreich in Thüringen vertreten sind. Neben der halbtägigen Online-Konferenz mit einer Folge von Vorträgen und Diskussionen werden zwischen dem 21. und 24. September vier vertiefende Workshops angeboten – kompakt und online.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist notwendig. Die Veranstaltungen werden durch die Architektenkammer Thüringen und die Ingenieurkammer Thüringen als Fortbildungen anerkannt.

Programm und Online-Anmeldung:
www.baukultur-thueringen.de/wohnbaukonferenz2/

Juli–Oktober 2020:
Ideenwettbewerb zum ländlichen Leben und Wohnen

Unter dem Titel „Landgut 2050 – vernetzt · mobil · digital“ lobt die Stiftung Baukultur Thüringen im Juli 2020 einen internationalen Ideenwettbewerb zum ländlichen Leben und Wohnen aus.

Thüringen als Flächenland hat keine wirklichen Metropolen und weist eine kleinteilige, dezentrale Siedlungsstruktur auf. 90 Prozent aller Thüringer Gemeinden haben weniger als 5.000 Einwohner. Ein Drittel aller Thüringer/-innen lebt in einer Gemeinde mit weniger als 5.000 Einwohnern. Daher ist nicht die Großstadt Thema des Ideenwettbewerbs, sondern die Zukunft des weiten Landes, und damit die Zukunft der Kleinstädte und ländlichen Gemeinden in Thüringen – exemplarisch für viele andere ländlich geprägte Regionen Europas.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden Standorte aus drei Thüringer Gemeinden mit 400 bis 3.500 Einwohnern im Fokus stehen. Thematisiert werden Schlüsselfragen der baulichen und sozialen Entwicklung in ländlichen Kommunen unter den Maßgaben der Demografie. Das sind u. a. ökologische und soziale Herausforderungen sowie Potentiale der Digitalisierung. Die Ergebnisse betten sich ein in die Arbeit der Plattform Wohndebatte und sollen hier die Diskussion weiterführen.

Mehr dazu in Kürze unter: www.baukultur-thueringen.de

veröffentlicht am 29.06.2020 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Stiftung Baukultur Thüringen

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken