Kalk - Bindemittel für Mörtel und Putz

Lehrgang


Fulda - Johannesberg, Propstei Johannesberg, Propsteischloss 2, Marstall

Veranstalter
Propstei Johannesberg gGmbH - Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung
Geeignet für
Absolventen, Hochbauarchitekten, Innenarchitekten, Stadtplaner
Fortbildungsstunden
8 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

Das Seminar „Kalk - Bindemittel für Mörtel und Putz“  vermittelt die Geschichte der Verwendung von Kalkmörtel sowie die Fachkenntnisse zu deren Anwendung in der heutigen Zeit wie auch bei der Sanierung und in der Denkmalpflege. Planung und Ausführung von Maßnahmen zur Sanierung von historischem Mauerwerk, zur Res-taurierung von historischen Putzoberflächen und zur Instandsetzung von historischen Fachwerkgefachen stellen an Planer und Ausführende hohe Anforderungen bei der Auswahl geeigneter Mauer- und Putzmörtel. Im Seminar werden Schadensbilder aufgezeigt und deren Ursachen beschrieben. Es werden die objektspezifischen, bauphysikalischen Anforderungen, vor allem das feuchtephysikalische Verhalten, analysiert.
Die traditionellen Herstellungsverfahren von historischen Mörteln werden vorgestellt und die historische Gewinnung von Baukalken wird erläutert. Die zeitgemäßen Kalkarten, ihre Eigenschaften, die Kennzeichnung der Kalke nach Norm und die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Anwendung werden aufgezeigt. Die im Kalk wirkenden Erhärtungsmechanismen werden beschrieben sowie die dabei maßgeblichen Verarbeitungskriterien behandelt.
Die Seminargebühr beträgt 180,00 Euro inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke.

veröffentlicht am 17.09.2018, verantwortlich: Propstei Johannesberg gGmbH - Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken