Zum Seiteninhalt Logo der Architektenkammer Thüringen

Nachhaltiges Bauen zum Schutz natürlicher Ressourcen


Nordhausen, Klimapavillon am Blasiikirchplatz

Veranstalter
Kammergruppe Kyffhäuser Südharz
Fortbildungsstunden
3 (für Mitglieder der Architektenkammer Thüringen anrechenbare Fortbildungsstunden)

18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

Die Kammergruppe Kyffhäuser Südharz lädt in Kooperation mit der Stadt Nordhausen interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Architektinnen und Architekten zu einer öffentlichen und kostenfreien Weiterbildungs- und Informationsveranstaltung ein. Im Fokus steht die Frage, wie durch den Einsatz von Sekundärrohstoffen Ökosysteme als natürliche Ressourcen geschützt werden können. Expertinnen und Experten zu Recycling-Gips und Recycling-Beton werden über den neuesten Stand der Forschung informieren.

Programm

  • Recyclingbeton, Beispiel Innovative Umweltstation Würzburg
    Prof. Dr.-Ing. habil. Angelika Mettke, Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg, Arbeitsgebiet Bauliches Recycling
  • Recycling-Gips – Sekundärrohstoffpotenziale als Beitrag zur Kreislaufwirtschaft
    Prof. Ariane Ruff, Hochschule Nordhausen
  • Anwendung von Phosphorgips als Ersatz für den zukünftigen Entfall von REA-Gips und Naturgips
    Stefan Coninx, DMT Group

veröffentlicht am 27.05.2021 von Björn Radermacher

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken