Architekt für die Planung (m/w/d)

Stellenangebot ab 07.11.2019 in München

BADER + MACK ARCHITEKTEN GmbH – Wir sind Spezialisten für anspruchsvollen Hochbau im Industriebau, Gewerbebau und der Verwaltung. Und das schon seit 1996. Mit uns realisieren Sie Projekte in allen Leistungsphasen für Kunden der chemischen Industrie, der Automobilindustrie und der Luftfahrtbranche national und international.

Wir wachsen kontinuierlich und suchen nach talentierten Mitarbeitern (m/w/d), die Lust haben mit uns gemeinsam durchzustarten.

Diese Aufgaben warten auf Sie:

- Bearbeitung von Projekten in den Leistungsphasen 1 – 5
- Entwicklung / Bearbeitung von digitalen Gebäudemodellen für BIM-Anwendungen
- Unterstützung bei der Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
- Prüfung von Werk- und Montageplänen
- Baubegleitende Planung nahe an der Baustelle (Unterstützung LPh 8)
- Abstimmungen mit an der Planung und Realisierung beteiligten Fachplanern und ausführenden Firmen

Das ist Ihr Profil:

- Abgeschlossenes Studium der Architektur
- Erste Berufserfahrung in der Projektbearbeitung im deutschsprachigen Raum
- Erfahrung im Umgang mit CAD-Software (Microstation / Speedikon / Revit von Vorteil) sowie mit MS-Office Programmen; gerne auch Erfahrung mit SketchUp
- Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache
- Gute Kenntnisse der englischen und/oder chinesischen Sprache sind von Vorteil
- Teamorientierte Arbeitsweise
- Umsichtiges Denken und Handeln

Was wir bieten:

- Interessante Projekte und anspruchsvolle Aufgaben
- Unbefristetes Arbeitsverhältnis oder freie Mitarbeit
- Familienfreundliches Arbeitszeitmodell
- Individuelle Möglichkeiten der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
- Moderner Arbeitsplatz mit höhenverstellbaren Schreibtischen
- Kostenfreie Getränke, Obstkorb, Süßigkeitenschublade, regelmäßige Teamevents, kein Dress- Code



Kontakt
Yvonne Maydarak (Personalreferentin)
maydarak@bader-mack.de
Telefon: 08999738393

veröffentlicht am 07.11.2019, verantwortlich: Yvonne Maydarak (Personalreferentin)

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken