Tag der Architektur zählte rund 4000 Besucher

Pressemitteilung 01.07.2019

Besucher vor dem „Holzhaisel“ in Weimar von Osterwold°Schmidt Architekten BDA, Bild: Thomas Müller, Weimar 3 Bilder.
Besucher vor dem „Holzhaisel“ in Weimar von Osterwold°Schmidt Architekten BDA, Bild: Thomas Müller, Weimar

Besucherzahlen zum Tag der Architektur 2019

Trotz hoher Temperaturen jenseits der 35 Grad nutzten am vergangenen Wochenende (29. und 30. Juni) rund 4000 Bauinteressierte und Architekturfans in Thüringen den „Tag der Architektur“, um neue und modernisierte, private und öffentliche Gebäude, Innenräume sowie Freianlagen in 22 Städten und Gemeinden zu erkunden. Landesweit waren 47 zeitgemäße Bauwerke geöffnet. Vor Ort standen Bauherren und Architekten bereit, um Fragen zu beantworten und über Ideen und Konzepte, Planungsabläufe und qualitative Standards zu informieren. Das hohe Publikumsinteresse belegt einmal mehr den Stellenwert zeitgemäßer Architektur.

Große Nachfrage war erneut in Erfurt zu verzeichnen: Rund tausend Besucher machten sich zu den sieben in der Landeshauptstadt geöffneten Objekten auf den Weg. Einen Ansturm erlebte das Domquartier von Osterwold°Schmidt Architekten BDA mit circa 300 Interessierten. Ebenfalls sehr stark frequentiert wurde das zu einem Zentrum der Kreativwirtschaft umgebaute ehemalige Kontor-Gebäude von herrschmidt architektur mit gut 250 Gästen. Das umgebaute Büro- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße 38 vom Architekturbüro Stadermann wollten knapp 240 Besucher sehen.

Ebenfalls um die tausend Interessierte wurden in den sechs Projekten in Weimar gezählt. Am meisten nachgefragt wurde hier das Mehrfamilienhaus am Teichplatz von nitschke + kollegen architekten mit 280 Besuchern sowie das Atelier an der Ackerwand von Architekt Prof. Klaus Nerlich mit circa 250 Gästen.

In Apolda verzeichneten die Geschäftsstelle der IBA Thüringen im Eiermannbau von Architektin Katja Fischer und Architekt Tobias Haag sowie der Experimentalbau „Timber Prototype“ von den Architekten Prof. Achim Menges und Hans Drexler knapp 200 Besucher.

Publikumsmagnet in Jena war die Wohnanlage in der Erbertstraße von der Waldhelm GmbH mit ebenfalls rund 200 Architekturinteressierten. Insgesamt wurden in den acht in der Planungsregion Ostthüringen geöffneten Objekten knapp 600 Gäste gezählt.

In die neun Bauwerke in Nordthüringen kamen rund 400 Besucher. Das Wohnhaus in der Pfaffengasse vom Architekturbüro Katrin Klima verzeichnete dabei mit 150 Interessierten genauso viele Gäste wie das Wohnhaus Altendorf 30 vom Architekturbüro Tobias Winkler.

In der Planungsregion Südwestthüringen registrierten die Veranstalter im Einfamilienhaus E von funken architekten in Meimers, einem Ortsteil von Bad Liebenstein, mit 85 Interessierten die meisten Besucher.

Alle Objekte der Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, die in diesem Jahr zum Tag der Architektur zu sehen waren, sowie zahlreiche weitere Projekte in Thüringen und von Thüringer Architekten können dauerhaft im Architekturführer Thüringen auf der Website www.architektur-thueringen.de mit Fotos und vielen Detailangaben abgerufen werden.

Bildergalerie mit zahlreichen Impressionen vom Tag der Architektur 2019:
www.architekten-thueringen.de/tda/tda2019/

Weitere Informationen zum Tag der Architektur in Thüringen:
www.architekten-thueringen.de/tda/

Kontakt

Dipl.-Kulturwiss. (Medien) Björn Radermacher
Telefon: (0361) 210 5020
radermacher@architekten-thueringen.de

veröffentlicht am 01.07.2019 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News, Tag der Architektur, Pressemitteilungen

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken