Logo der Architektenkammer Thüringen

Ausstellung ›KuK an 3!‹

Vom 2. bis 30. Juni 2020 werden im Foyer des Kultur- und Kongresszentrums Gera zum dritten Mal aktuelle Planungen und Ideen für die weitere Entwicklung der Geraer Innenstadt präsentiert

Kuk an 3!, Bild: IBA Thüringen
Kuk an 3!, Bild: IBA Thüringen

Die Ausstellung ›KuK an 3!‹ bietet die Gelegenheit, sich über die Zukunftsperspektiven des Geraer Zentrums zu informieren und über den weiteren Entwicklungsprozess ins Gespräch zu kommen.

Ausstellungsinhalte

  • Offener Wettbewerb „Gera: Freiraum Mitte“: Kernelemente von Geras Neuer Mitte sind ein Grünzug und die Plätze vor dem KuK und am Stadtmuseum. Diese Plätze an der Kreuzung der Hauptfußgängerachse Bachgasse mit dem neuen Grünzug werden die künftige Identität und Attraktivität der Innenstadt entscheidend mitprägen. Gefragt ist eine unverwechselbare Gestaltung, die eine hohe Aufenthaltsqualität in die zentralen öffentlichen Räume bringt. Gezeigt werden die Pläne der 19 Büros, die sich am Ideen- und Realisierungswettbewerb beteiligt haben, sowie die Preisträger-Arbeiten.
  • „Baukultur für das Quartier. Prozesskultur durch Konzeptvergabe“: Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) präsentiert elf vorbildhafte Projekte aus deutschen Städten. Bei der Konzeptvergabe werden Grundstücke nicht zum höchsten Preis, sondern nach gemeinwohlorientierten Kriterien an herausragende Projekte vergeben. Die gezeigten Beispiele sind als Anregung für Geras Neue Mitte zu sehen.
  • Städtebauliches Modell des Rahmenplans Geras Neue Mitte: Die räumliche Dimension der künftig möglichen Entwicklung lässt sich am aktualisierten Modell M 1:200 gut erfassen und diskutieren.
  • Rahmenplan: Mit den Ergebnissen der Ausstellung ›KuK an 2!‹ wurde der Rahmenplan 2018 nochmals überarbeitet und am 23. August 2018 vom Stadtrat beschlossen. ›KuK an 3!‹  zeigt die Änderungen und den aktuellen Stand.
  • Bebauungspläne: Am 11. April 2019 hat der Stadtrat die Entwürfe der Bebauungspläne B 120/17 und B 121/17 für Geras Neue Mitte beschlossen. Der endgültige Satzungsbeschluss steht noch aus.
  • Campus Rutheneum: Nächstes Jahr eröffnet der neue Schulcampus des Goethe-Gymnasiums an der Johannisstraße. ›KuK an 3!‹ zeigt die aktuellen Pläne.
  • Geranien: Im Sommer 2019 hielt das Freiraumaktivierungsmodul Framo in Geras Neuer Mitte Einzug. Sechs Wochen lang gab es vielfältige Veranstaltungen, Gespräche, Konzerte, Spiel- und Sport. Das Kollektiv Raumstation und der Kurator Max Schreiner zeigen einen Rückblick.
  • Placemaking Zschochern: Im Wintersemester 2019/20 haben internationale Studierende der Bauhaus Universität Weimar mit der New Yorker Planerin Meg Walker Ideen für die obere Sorge und den Zschochernplatz entwickelt.

Wichtiger Hinweis: Unter Beachtung der geltenden Hygienemaßnahmen können Sie die Ausstellung im genannten Zeitraum dienstags bis freitags von 14 – 18 Uhr sowie samstags von 10 – 16 Uhr besuchen. Auf entsprechende Maßnahmen und Hygieneregeln wird während der Ausstellung hingewiesen. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung sowie Abstand von 1,5 m sind Pflicht.

Website: www.iba-thueringen.de/geras-neue-mitte

veröffentlicht am 23.05.2020 von Björn Radermacher · Rubrik(en): News

Diese Seite teilen

Die AKT in den sozialen Netzwerken